Lichtsteuerung

Ist mir beim Fahrsicherheitstraining schon passiert. Den ganzen Tag Starten und Stoppen des Motors. Immer wieder und immer wieder. Da ist bei der ständig eingeschalteten Beleuchtung irgendwann die Batterie sauer. Natürlich kann man durch beherzten Griff hinter die Verkleidung die Stecker der beiden Scheinwerfer abziehen. Aber das ist ganz schön fummelig. Also warum nicht eine automatische Lichteinschaltung, wenn der Motor läuft?

Überlegung dazu (25.Mai.2009)

Einfache Sache eigentlich. Ist die Zündung aus, ist sowieso alles aus. Wird die Zündung eingeschaltet, liegt Batteriespannung im Bordnetz an. Nehmen wir also mal an es wären 12 Volt. Wird der Motor gestartet steigt die Spannung schon mal auf über 13 Volt an. Das könnte man nun ausnutzen um diesen Spannungsunterschied zum Einschalten der Scheinwerfer heranzuziehen. Was passiert aber, wenn die Bordspannung lastweise mal zusammenbricht? Schwups gehen die Scheinwerfer aus. Das kann man jetzt natürlich programmtechnisch oder schaltungstechnisch austricksen durch Verzögerungen. Eine saubere Lösung ist es indes nicht.

Ich denke da eher an die Ausnutzung eines tatsächlich nur bei Motorlauf bestehenden Signals - das Drehzahlmessersignal. Diese Impulse sind nur vorhanden, wenn der Motor läuft. Eine Auswertung kann auch hier ein kleiner Prozessor übernehmen, der gleich ein paar Extras der Steuerung realisieren kann. Man kann bei Erreichen einer Mindestdrehzahl (z.B. 800 U/min) eine Startverzögerung ablaufen lassen, die die Scheinwerfer erst nach beispielsweise 3 Sekunden einschaltet. Damit ist sichergestellt, dass der Anlasser bereits abgeschaltet ist und der Motor tatsächlich läuft. Das hat den unbestreitbaren Vorteil, dass der Anlasser alleiniger Stromverbraucher beim Start ist, und damit mehr Energie aus der Batterie zur Verfügung steht.

Beim Ausschalten kann man ebenso ein Schmankerl einbauen. Auch hier kann die Abschaltung zeitverzögert erfolgen (kennt man ja von Autos), bzw. das Motorrad verabschiedet sich durch Herunterdimmen der Lampen (ja das geht).

weiter gehts am ....

und kaum geplant, ist auch schon umgesetzt. Ich habe das kurzerhand in die Ganganzeige V2 integriert.