Ati´s SV1000S

Meine SV. Alle Leiden, alle Schönheiten. Aber der Reihe nach....

so fing es mal an. Ablösung der Kawasaki GPZ500S (ein gutes Motorrad) gegen die SV1000S

Die SV1000S war zum Zeitpunkt des Kaufs in einem annähernd neuwertigen Zustand. Baujahr 2003 mit einer Tageszulassung, stand sie bis 2006 bei einem Händler. 2006 gekauft und bereits 2007 wieder verkauft (an mich) hatte sie eine geringe Laufleistung und keine offensichtlichen Mängel.

Aber zufrieden ist man wohl erst, wenn man die Unstimmigkeiten beseitigt hat, die einem im täglichen Umgang auffallen. Da wäre zunächst einmal die Beleuchtung des Tachos. Die bernsteinfarbige Beleuchtung erfüllte mich nicht gerade mit Begeisterung. Daher wurde zunächst einmal die Beleuchtung in blau - passend zum Motorrad - geändert.

Als nächstes war der Klang der Endschalldämpfer nun wirklich nicht überzeugend. Nach einigen Recherchen zu diesem Thema fiel die Wahl auf den IXIL Competition. Ein ESD der preislich erschwinglich ist und einen guten Sound produziert. Kleines Wermutströpchen dabei, er ist mit einer Schelle befestigt.